Anmelden für die Axiell Virtual User Conference 2021 jetzt möglich!

Anmelden für die Axiell Virtual User Conference 2021 jetzt möglich!

Registrieren

Die Secondhand Bibliothek in Strömstad ist ein wahres Herzensprojekt

Die Gemeinde Strömstad ist voller Zuversicht, dass durch die Secondhand Bibliothek Ihre Lieblingsbücher von gestern andere heute glücklich machen werden. Und indem sichergestellt wird, dass mehr Bücher in die Hände von Kindern gelangen, werden die Sprachentwicklung gefördert und die Lesefreude gesteigert. Davon ist Martin Dalenius, Leiter des Kultur- und Bibliothekswesens der Gemeinde Strömstad überzeugt.

Im Frühjahr 2020 wurde Martin gefragt, ob er sich vorstellen könne, Kinderbücher entgegenzunehmen, die Bibliotheken und Vorschulen zugutekommen sollten. Dies war der Anfang eines innovativen und neuartigen Bibliothekskonzepts.

„Ich kontaktierte die damalige Bibliotheksleiterin Gunilla Sandin und Mia Danielsson in Strömstads Einkaufszentrum und fragte, ob sie an einer Zusammenarbeit im Hinblick auf eine Secondhand Bibliothek interessiert wären“, erzählt Martin.

Eine Secondhand Bibliothek ist genau das, wonach es sich anhört. Eine Bibliothek, in der man Bücher abgeben kann, die man selbst gerne gelesen hat, damit auch andere Freude an ihnen haben können. Jeder entscheidet selbst, ob das Buch gelesen und dann zurückgegeben oder behalten wird. Diese Idee entspricht voll und ganz dem heutigen Nachhaltigkeitsdenken, und zusammen mit Strömstads Einkaufszentrum konnte die Idee in die Wirklichkeit umgesetzt werden.

Die Secondhand Bibliothek befindet sich im ersten Stock des Einkaufszentrums von Strömstad. Hier können Bücher ausgeliehen werden und sie müssen nicht zurückzugeben werden. Es wird auch kein Bibliotheksausweis benötigt.

„Hier geht es nur um das reine Lesevergnügen.“

Eine Frage der Demokratie

Martin ist der Meinung, dass die Förderung der Sprachentwicklung von Kindern durch Lesen und mithilfe von Literatur wichtig ist. Im Strömstad Einkaufszentrum ist die Secondhand Bibliothek zu einem Ort zum Vorlesen und zum Austausch von Literatur geworden. Denn die Grundidee des Projekts ist, dass in jedem Haushalt Bücher vorhanden sein sollen, damit alle die Möglichkeit zur Sprachentwicklung haben, auf die sie einen Anspruch haben.

„Wir wollen, dass Literatur für alle zugänglich ist und allen zugutekommt. Es ist eine Frage der Demokratie“, erklärt Martin.

Das Projekt ist auf eine gute Resonanz gestoßen, Berge von Büchern werden abgegeben und warten nur darauf, ausgeliehen zu werden.

Was ist das Beste an diesem Projekt?

„Dass private und kommunale Teilnehmer mit demselben Ziel vor Augen gemeinsam etwas gestalten können.“

Kinder im Mittelpunkt

Nun sind sie voller Hoffnung, dass immer mehr Menschen die Secondhand Bibliothek entdecken werden, damit die Bücher in möglichst viele Haushalte gelangen. Das Projekt richtet sich insbesondere an Kinder.

„Wir haben eine riesige Anzahl von Kinderbüchern erhalten und werden uns darum bemühen, diese besonders hervorzuheben,“ fügt Martin abschließend hinzu.

Erhalten Sie die neuesten Nachrichten in Ihrer Mailbox mit unserem Newsletter

Wählen Sie Ihre Interessengebiete aus:

Wir verwenden Cookies und sammeln andere persönliche Informationen auf unserer Website. In unseren Online-Datenschutzbestimmungen erfahren Sie, wie, warum und was. Durch die weitere Nutzung unserer Website akzeptieren Sie unsere Online-Datenschutzbestimmungen .