Erkunden Sie mit uns zukunftsweisende Kulturtechnologien und nehmen Sie an unserem kostenlosen digitalen Event am 11. und 13. Juni teil.

Erkunden Sie mit uns zukunftsweisende Kulturtechnologien und nehmen Sie an unserem kostenlosen digitalen Event am 11. und 13. Juni teil.

Infos und Anmeldung

Mit Kreativität mehr Besucher für die Bibliothek gewinnen

Wie können durch Umzugshilfe mehr Besucher für die Bibliothek gewonnen werden? Das weiß die norwegische Facebook-Gruppe Kreative Bibliothek.

Die Person hinter der Facebook-Gruppe ist Tonje Haukebø, Kinder- und Jugendbibliothekarin in der Tune-Bibliothek in Sarpsborg, Norwegen. Ihr Ziel ist es, mithilfe von lustigen und ansprechenden Beiträgen in sozialen Medien mehr Menschen für die Bibliothek zu gewinnen.

„Ich denke, Kreativität ist von großer Bedeutung dafür, wie die Besucher die Bibliothek erleben. Durch das Teilen kreativer Inhalte in sozialen Medien können wir dazu beitragen, ein positives Bild der Bibliothek für Menschen aufzubauen, die uns möglicherweise nicht so oft besuchen“, meint Tonje.

Eine „Ideen-Sammlung“

Die Facebook-Gruppe gründete sie 2013 mit dem Ziel, Ideen mit ehemaligen Kommilitonen auszutauschen. Heute besteht die Gruppe aus 1.879 Mitgliedern.

„Bibliothekare sind engagierte Menschen und beschäftigen sich mit ihrer Arbeit gern auch in ihrer Freizeit. Wir denken rund um die Uhr an die Bibliothek“, sagt sie lachend.

Die Idee kam ihr nach einem Vortrag über kreative Bibliotheken und über die Schwierigkeiten, die Öffentlichkeit zu erreichen.

„Eine Ideen-Sammlung macht natürlich allen Spaß, ist aber besonders wichtig für die Bibliothekare, die für Kreativität bei der Arbeit einfach keine Zeit haben.“ Sie selbst hat das Glück, einen Chef zu haben, der Kreativität fördert und Kollegen dazu ermutigt, Ideen zu entwickeln. Von der Gruppe erhalten sie sehr viel Inspiration.

Tonje erwähnt die norwegische Bibliothek Skaun folkebibliotek, die in einem Beitrag die Bibliothekskunden um „Umzugshilfe für Bücher“ gebeten und einen kostenlosen Stoffbeutel an alle verteilt hatte, die mindestens 10 Bücher ausgeliehen hatten. Die Bücherausleihe verdoppelte sich.

Feiertage und Jubiläen nutzen

Viele kreative Beiträge werden rund um Feiertage und Jahrestage erstellt, z. B. Weihnachtsbäume und Osterhasen aus Büchern. Eine nette Idee für einen Adventskalender sorgte für großes Engagement. Sie lautete wie folgt:

„Möchten Sie einen stressfreien Adventskalender, der kostenlos ist und allen Freude bereiten kann? Leihen Sie sich 24 Bücher aus, packen Sie sie schön ein und lesen Sie jeden Tag gemeinsam ein Buch.“

Beiträge für den 1. April sind ebenfalls beliebt. Ein Beispiel stammt aus der norwegischen Tysvær bibliotek, die in einem Beitrag bekanntgab, dass die Bibliothekskunden einen Bibliothekar buchen könnten, der ihnen vor dem Schlafengehen am Bett vorlesen würde.

„Die Kultur des Teilens in der Gruppe ist von unschätzbarem Wert und spart Zeit. Ich kann wirklich nur jedem, der kreativer sein möchte, empfehlen, sich der Gruppe anzuschließen“, sagt Tonje abschließend.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Wählen Sie Ihre Interessengebiete aus: