Erkunden Sie mit uns zukunftsweisende Kulturtechnologien und nehmen Sie an unserem kostenlosen digitalen Event am 11. und 13. Juni teil.

Erkunden Sie mit uns zukunftsweisende Kulturtechnologien und nehmen Sie an unserem kostenlosen digitalen Event am 11. und 13. Juni teil.

Infos und Anmeldung

Verbesserungen der Barrierefreiheit in Axiell Collections v1.11

Rene Van den Heuvel, Global Product Expert, Axiell:

Etwas zugänglich zu machen bedeutet, es für alle Menschen nutzbar zu machen, auch für Menschen mit einer Behinderung. Sie haben wahrscheinlich schon von der Barrierefreiheit im Internet gehört, die ein Standard für die Benutzerfreundlichkeit ist, den öffentliche Websites per Gesetz einhalten müssen. Meistens müssen Websites dem WSAG-Standard entsprechen, der vom World Wide Web Consortium geregelt wird. Obwohl die WSAG-Richtlinien speziell für Menschen mit Beeinträchtigungen erstellt wurden, kommen die vorgeschriebenen Website-Verbesserungen allen Nutzern zugute, indem sie Websites benutzerfreundlicher machen. Barrierefreie Websites sind einfacher zu navigieren, haben Tooltips zu allen Links und Bildern, bieten einen verbesserten Kontrast, so dass sie bei hellem Licht besser lesbar sind, und enthalten nützliche Zoom-Funktionen, um kleinere Elemente auf dem Bildschirm zu vergrößern.

Heutzutage ist die Notwendigkeit der Barrierefreiheit nicht mehr nur auf öffentliche Websites beschränkt. Die Compliance-Vorschriften wurden auch auf Back-Office-Anwendungen ausgeweitet, um eine integrativere Arbeitsumgebung zu ermöglichen. In der neuesten Version von Axiell Collections, der Version 1.11, haben wir die Zugänglichkeit der Anwendung stark verbessert, so dass sie nun dem WCAG Level AA entspricht. Einige dieser Änderungen werden sofort sichtbar sein, während andere weniger auffällig sind.

Eines der ersten Dinge, die Sie bemerken werden, ist der höhere Kontrast des Screendesigns. Die Hintergrundfarben sind heller, die Schriften sind schärfer und etwas größer, das Layout des Bildschirms wurde mit mehr Platz um die Felder und weniger Unordnung verbessert. Die Datensatz-Detailansicht hat eine deutliche Verbesserung bei der Skalierung auf verschiedene Bildschirmgrößen erfahren, so dass die Dateneingabe auf kleineren Bildschirmen ebenso möglich ist wie auf großen Bildschirmen.

Zu den weiteren Änderungen im Erscheinungsbild gehören größere Schaltflächen, mehr Platz für Feldnamen in Dropdown-Listen, so dass die vollständigen Feldnamen angezeigt werden können, und einige terminologische Änderungen, die für Verwirrung sorgten (z. B. heißt die Schaltfläche für wiederholbare Felder jetzt „Zeile hinzufügen“ statt „Feld hinzufügen“, was technisch nicht korrekt war). Die Bildlaufleiste, die im Standard-Suchformular erscheint, wenn Sie viele Felder ausgewählt haben, scrollt jetzt nicht mehr die Schaltflächen, sondern nur noch die gesuchten Felder.

Eine besonders hilfreiche Verbesserung ist die automatische Anpassung der Ergebnisansicht, die die Ergebnisse Ihrer Suche auflistet. Die Anzahl der angezeigten Datensätze wird nun dynamisch an das angepasst, was auf den Bildschirm passt. Dies ist bei jedem anders, da die Bildschirmauflösung und der Grad des Browser-Zooms eine Rolle spielen. Das bedeutet, dass Sie keine vertikale Bildlaufleiste mehr sehen oder benötigen, um in der Liste der Datensätze für jede Seite zu blättern, und dass Sie bei hochauflösenden Bildschirmen keinen ungenutzten Platz sehen. Die Datensatzliste wird dynamisch angepasst, auch wenn Sie in Ihrem Browser ein- oder auszoomen.

Wenn Sie in einer Datensatz-Detailmaske für verknüpfte Felder Gitteransichten konfiguriert haben, ist die Größe dieses Gitters jetzt einstellbar, indem Sie die untere rechte Ecke des Gitters auf die gewünschten Abmessungen ziehen. Die Anzahl der Zeilen, die im Raster angezeigt werden, wird sofort angepasst. Diese Einstellungen werden im Benutzerprofil gespeichert und sind somit eine persönliche Änderung der Benutzeroberfläche.

Schließlich wurde Axiell Collections so angepasst, dass es mit Text-zu-Sprache-Apps zusammenarbeitet, die vorlesen, was auf dem Bildschirm zu sehen ist und anzeigen, wo sich der Benutzer in der Anwendung befindet.

In der Version 1.11 wurden viele große und kleine Änderungen an der Barrierefreiheit vorgenommen. Wir planen, weitere dieser Änderungen in zukünftigen Versionen zu implementieren, basierend auf Ihrem Feedback. Wenn Sie Vorschläge haben, reichen Sie diese bitte im Ideen-Portal ein.

Erfahren Sie mehr über Axiell Collections

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Wählen Sie Ihre Interessengebiete aus: